Was können WIR tun?

„Wir müssen etwas tun!“

„Wir müssen die Welt retten!“

„Wir müssen auf die Umwelt achten!“

 

Das sagen viele, aber was sollen wir tun und wie? Natürlich müssen wir etwas tun, aber was? Und wie sollen wir die Welt retten und auf die Umwelt achten? In diesem Beitrag gibt es Tipps was IHR tun könnt, um auf eure Weise und mit euren Möglichkeiten unserem Planeten zu helfen.

Schon ganz kleine und einfache Dinge können, wenn alle es immer machen, eine große Wirkung haben.

Fangen wir einfach mal mit dem Problem der Abgase an. Hier können wir einfach mal öfter mit dem Fahrrad fahren. Ich fahre zum Beispiel manchmal kurze Strecken mit dem Auto, die ich mit dem Fahrrad in nur wenigen Minuten schaffen könnte. Allerdings fahre ich größten Teils trotzdem mit dem Fahrrad und ich finde, Fahrradfahren macht Spaß, ist gesünder als Autofahren und es schont die Umwelt. Man könnte auch mehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Auch das würde die Umwelt schonen. Theoretisch könnte man nur mit dem Fahrrad und öffentlichen Verkehrsmitteln, zumindest in einer Stadt, gut auskommen. Man wurde so die Kosten für ein Auto sparen und würde umweltfreundlich leben.

Nun kommen wir zum Thema Müll. Wenn wir den Müll besser oder überhaupt trennen würden, könnten wir das alles recyceln. Bei Papier würde das die Folge haben, dass weniger Wald abgeholzt wird und somit Lebensraum für viele Lebewesen erhalten bleibt und die Bäume dort weiterhin Co2 in Sauerstoff umwandeln können.

Das nächste Problem ist das Wasserproblem. Hier verschwenden wir Unmengen an Wasser. Wir könnten einfach weniger baden und dafür mehr duschen, da beim duschen weniger Wasser verbraucht wird, als beim Baden. Außerdem könnten wir Regenwasser sammeln und dieses dann zum Beispiel zum gießen von Pflanzen verwenden.

Das nächste Problem hat weniger mit der Erde, sondern eher mit deren Bewohnern zu tun: Massentierhaltung. Dabei leben Tiere in schrecklichen Verhältnissen, sie bekommen Medizin, obwohl sie gesund sind, haben fast keinen Platz zum leben. In der Graphik unten kann man sehen wie viel Fleisch Deutsche in den Jahren 2001 bis 2012 gegessen haben. Das Problem ist eigentlich leicht zu lösen. Man sollte einfach weniger Fleisch essen, und wenn, dann nur von Tieren, die gesund und gut gelebt haben.

So viel kg essen Deutsche in den Jahren 2001- 2012

So viel kg Fleisch essen Deutsche in den Jahren 2001- 2012 *

*von: http://www.bvdf.de/aktuell/fleischwarenverzehr_01-12/

Hier zum Download eine to-do-list:   To-do-list

 

 

Ölbohrung bei Naturschutzgebiet?!

Als ich an dem schönen Ostseestrand spazierte, sah ich plötzlich im Meer etwas. Zuerst dachte ich, es wäre ein Schiff, denn das Ding war sehr weit entfernt. Doch als ich am nächsten Tag wieder kam, war es immer noch da. Später las ich im Internet, dass es eine Ölbohrinsel wäre. Würde dort Öl auslaufen, wäre das Naturschutzgebiet zerstört und die Tiere würden krank werden oder sterben!

Hier ein paar weiterführende Links, wo ihr mehr erfahren könnt:

http://www.gruene-bundestag.de/presse/pressemitteilungen_ID_2000147/2013/september/oelbohrungen-in-der-ostsee-sind-tabu_ID_4389868.html

http://www.naturwelt.org/das-meer/%C3%B6lbohrung-im-naturschutzgebiet/?mobile=1 (Das ist eine gute Seite, dort steht genau worum es geht)

http://www.swr.de/report/schwarzes-gold/-/id=233454/did=9309254/nid=233454/1l3jgdv/index.html

 

Ganz in der Ferne ist die Ölbohrinsel

Ganz in der Ferne ist die Ölbohrinsel

 

Abholzung von Wäldern

Bäume produzieren Sauerstoff, sodass Menschen und Tiere atmen können. Außerdem wandeln sie Co2, das an der Klimaerwärmung mitschuldig ist, um.

Für viele Tiere sind die Wälder, besonders die Regenwälder, ein wichtiger Lebensraum.

Allso, sie produzieren Sauerstoff, wandeln Co2 um und bieten vielen Tieren einen Lebensraum.

Für Papier und andere Dinge werden riesige Flächen Wald gerodet. Und somit wird alles oben genannte zerstört. Eine Katastrophe!

Wie kannst DU verhindern, dass so viel Wald gerodet wird? Kaufe zum Beispiel Recycling- Papier. Das ist vielleicht nicht ganz so schön, aber wenn man daran denkt, dass vielleicht ein kleiner Babyaffe wegen dir seinen Lebensraum behalten kann, so ist das doch ein guter Trost.

Babyaffe

(Quelle: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/a/a6/Babyaffe.jpg)

 

An der Ostsee

An der Ostsee am Darßt gibt es ein wunderschönes Naturschutzgebiet. Dort ist die Natur Natur und der Mensch macht hier nichts. Die Wellen glitzern in der Sonne und darüber fliegen unzählige Möwen und andere schöne Vögel, obwohl Winter ist. Der Strand ist weiß vom Schnee und man kann wunderschöne Eiskristalle sehen. Überall liegen Äste und Stöcke in wunderschönen, ungewöhnlichen Formen auf dem Sand. Im Wald neben dem Strand ist es fast still und nur die Blätter rauschen im Wind. Man kann die Wellen rauschen hören und den blauen Himmel über sich sehen.

Auch wenn man sie nicht alle sehen kann; hier leben viele, viele Tiere! Vögel in der Luft, Fische im Wasser,… . Auf den Sandbänken im Meer kann man sogar manchmal Seerobben sichten!

Doch all diese Tiere und diese unglaubliche, atemberaubende Schönheit werden gestört durch Plastiktüten, alte Schuhe, Handschuhe, Dosen,…! Manche Menschen werfen trotz des NATURSCHUTZGEBIETES ihren Müll auf den Strand!!! Oder sie werfen es ins Meer und der Müll wird hier angeschwemmt. Durch den Müll können die Tiere krank werden! Wie kommt man bloß auf die Idee seinen Müll einfach liegen zu lassen und damit Tiere zu vergiften? Habt ihr schon mal „ausversehen“ Müll liegen gelassen? Denkt das nächste Mal bitte an all die Tiere! Und werft euren Müll in Mülleimer!

Bedrohte Tiere; z.B. Möwen

Bedrohte Tiere; z.B. Möwen

 

Schöne Landschaften

Schöne Landschaften